Gazenergie

Strom erzeugende Heizung

Strom erzeugende Heizungen produzieren nicht nur Wärme, sondern auch Strom. Auf diese Weise erreichen die Anlagen einen sehr hohen Nutzungsgrad. Strom erzeugende Heizungen – auch Mikro-Blockheizkraftwerke oder Wärme-Kraft-Kopplungsanlagen (WKK) genannt – gibt es in unterschiedlichen Technologien: klassische Gas-Otto-Motoren, Stirling-Motoren und Brennstoffzellen.

Strom erzeugende Heizungen sind speziell auf die Bedürfnisse von Einfamilienhäusern und kleinen Mehrfamilienhäuser ausgerichtet. Der selber produzierte Strom wird primär im eigenen Haus eingesetzt; die Überschüsse werden ins öffentliche Netz eingespeist.

Da WKK-Anlagen nicht nur Wärme, sondern auch Strom produzieren, können sie in der Schweiz in den Wintermonaten einen wichtigen Beitrag zur Versorgungssicherheit leisten und zur Stabilität des Stromnetzes beitragen. WKK-Anlagen lassen sich auch hervorragend mit Photovoltaik kombinieren.

So funktioniert's

Wärme-Kraft-Kopplung (WKK) für das Einfamilienhaus: Die Strom erzeugende Heizung. Mit einer WKK-Anlage holen Sie sich nicht nur eine sparsame Heizung, sondern auch ein kleines Kraftwerk in die eigenen vier Wände.

Mobilität Mobilität
Strom Strom
Industrie Industrie
Wissen Wissen