Gazenergie

CO2-neutral wohnen ist heute schon möglich

In einer neuen Wohnüberbauung in Männedorf ZH müssen die Mieterinnen und Mieter nicht nur keine Strom- und Heizkosten bezahlen, sie können auch CO2-neutral wohnen. Dieses zukunftsweisende Projekt hat die Umwelt-Arena zusammen mit der Empa, der Hochschule für Technik in Rapperswil, der Klimastiftung Schweiz und weiteren Partnern realisiert.

Die Wohnüberbauung in Männedorf bietet Platz für 16 Familien und ist sozusagen ein bewohntes Sonnenkraftwerk, das sowohl ans Strom- wie auch ans Gasnetz angebunden ist. Die Siedlung ist ein gutes Beispiel, wie Sektorkopplung in der Praxis funktioniert. Auffallend an den beiden Mehrfamilienhäusern ist die Photovoltaik-Fassade, die gleichzeitig als Wetterschutz und der Energiegewinnung dient.

Die PV-Module, die an den Fassaden und Dächern angebracht sind, sowie zwei kleine Windräder produzieren vor Ort erneuerbaren Strom. Auf diese Weise kann für alle Bewohnerinnen und Bewohner der gesamte Bedarf an Heiz- und Kühlenergie sowie die Produktion von Warmwasser abgedeckt werden. In der Überbauung ist eine Vielzahl innovativer Lösungen kombiniert, die bereits heute verfügbar sind und den CO2-neutralen Betrieb ermöglichen.

In der attraktiven Siedlung mit Blick auf den Zürichsee wird im Sommer mehr Strom produziert als das Gebäude und seine Bewohnerinnen und Bewohner verbrauchen. Im Winter hingegen fehlt es an selbst produziertem Strom.

Deshalb wird im Sommer ein Teil des solaren Überschussstroms der Überbauung zur Power-to-Methan-Pilotanlage der Hochschule für Technik in Rapperswil geleitet. Hier wird aus dem erneuerbaren Strom synthetisches Methan hergestellt. Dieses Gas ist CO2-neutral und wird im Gasnetz zwischengelagert.

Im Winter wird das Gas der Männedorfer Wohnüberbauung wieder zur Verfügung gestellt. Dort kommt als wichtiges Bindeglied die sogenannte Hybridbox zum Einsatz, die als intelligentes Energiesystem aus dem CO2-neutralen synthetischen Gas je nach Bedarf Strom und Wärme produziert. Die Bewohnerinnen und Bewohner haben ein vorgegebenes Energiebudget, in dessen Rahmen sie Wärme und Strom zum Nulltarif erhalten.

Energiesysteme intelligent miteinander verbinden

Strom, Wärme und Verkehr müssen intelligent miteinander verknüpft werden. 

mehr erfahren

In der Vernetzung liegt die Energiezukunft

Gas kann einen bedeutenden Beitrag leisten, um die Energiesysteme erneuerbarer und effizienter zu machen.

mehr erfahren

Sektorkopplung

Was bedeutet Sektorkopplung für die Bereiche Strom, Wärme und Verkehr?

mehr erfahren

Power-to-Gas als Schlüsseltechnologie

Speicher sind eine wichtige Voraussetzung, damit die Energiesysteme umgebaut werden können.

mehr erfahren

CO2-neutral wohnen

In einer neuen Wohnüberbauung in Männedorf ZH müssen die Mieterinnen und Mieter nicht nur keine Strom- und Heizkosten bezahlen, sie können auch CO2-neutral wohnen.

mehr erfahren

Erstes energieautarkes Mehrfamilienhaus

Ein Haus, das ohne externe Energieversorgung auskommt?

mehr erfahren

Erneuerbarer Strom im Winter dank Power-to-Gas

Was tun, wenn der Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage nicht vollständig genutzt werden kann?

mehr erfahren

Auf dem Weg zum «virtuellen Kraftwerk»

Die neu erstellte Siedlung Sturzenegg in der Stadt St. Gallen ist nicht nur architektonisch und städtebaulich gelungen, sie ist auch ein Vorzeigeobjekt, was die dezentrale Energieproduktion und -speicherung betrifft.

mehr erfahren

Gas, Strom und Fernwärme im Gesamtsystem

Hybridwerk, so heisst die von der Regio Energie Solothurn in Zuchwil SO realisierte Anlage, die den Weg in die Energiezukunft aufzeigt.

mehr erfahren

Höhere Energieeffizienz dank Wärme-Kraft-Kopplung

Im Zentrum von Triesen FL versorgt ein Nahwärmenetz mehrere Schulen, ein Hallenbad, Turnhallen, ein Verwaltungsgebäude, Alters- und Pflegeheime und Mehrfamilienhäuser mit Wärme.

mehr erfahren

Innovatives Mobilitätskonzept

Mit dem Carsharing-Angebot von Catch a Car in Genf sind die Kunden CO2-neutral unterwegs.

mehr erfahren
Thesen 2020 Thesen 2020
Erneuerbare Gase Erneuerbare Gase
Biogasanlagen Biogasanlagen
WKK WKK
Wasserstoff Wasserstoff
Energieprojekte Energieprojekte