Gazenergie

Energiezukunft

Thesen 2020

Die Gasversorgung der Zukunft ist klimaneutral

Die Schweizer Gaswirtschaft unterstützt das Ziel des Bundesrates, im Rahmen des Pariser Übereinkommens bis 2050 die Klimaneutralität (Netto-Null-Emissionen) zu erreichen. Die Energieversorgung der Zukunft muss dekarbonisiert, aber auch sicher und wirtschaftlich tragbar sein.

GE Prise de position 2020

Die Schweizer Gaswirtschaft unterstützt das Ziel des Bundesrates, im Rahmen des Pariser Übereinkommens bis 2050 die Klimaneutralität (Netto-Null-Emissionen) zu erreichen. Die Energieversorgung der Zukunft muss dekarbonisiert, aber auch sicher und wirtschaftlich tragbar sein.

Erneuerbare Gase

Erneuerbare Gase: Wie funktioniert das?

Biogas entsteht durch die Vergärung von organischen Abfallstoffen wie Grüngut, landwirtschaftlichen Hofdüngern oder Klärschlamm. Wesentlicher Bestandteil des Biogases bildet Methan (CH₄), das auch Hauptbestandteil von Erdgas ist. Daneben enthält Biogas viel CO2.

Biogas entsteht durch die Vergärung von organischen Abfallstoffen wie Grüngut, landwirtschaftlichen Hofdüngern oder Klärschlamm. Wesentlicher Bestandteil des Biogases bildet Methan (CH₄), das auch Hauptbestandteil von Erdgas ist. Daneben enthält Biogas viel CO2.

Biogasanlagen

30 Prozent erneuerbare Gase bis 2030

Erfolgreich realisierte Biogasanlagen

Erfolgreich realisierte Biogasanlagen

Wärme-Kraft-Kopplung (WKK)

Wärme und Strom gleichzeitig produzieren

Mit Wärme-Kraft-Kopplung (WKK) die Versorgungssicherheit erhöhen

Mit Wärme-Kraft-Kopplung (WKK) die Versorgungssicherheit erhöhen

Wasserstoff

Wasserstoff spielt bei der Dekarbonisierung der Energieversorgung eine zentrale Rolle

Wasserstoff hat ein grosses Potenzial für die Energieversorgung der Zukunft. Er lässt sich erneuerbar durch Strom über Elektrolyse erstellen oder klimaneutral aus Erdgas, dem der Kohlenstoff entzogen wird. Durch die Nutzung von CO2 kann Wasserstoff auch methanisiert und ins Gasnetz eingespeist werden.

Wasserstoff

Wasserstoff hat ein grosses Potenzial für die Energieversorgung der Zukunft. Er lässt sich erneuerbar durch Strom über Elektrolyse erstellen oder klimaneutral aus Erdgas, dem der Kohlenstoff entzogen wird. Durch die Nutzung von CO2 kann Wasserstoff auch methanisiert und ins Gasnetz eingespeist werden.

Sektorkopplung

Energiesysteme intelligent miteinander verbinden

Energieeffizienz, erneuerbare Energien und die Senkung der CO2-Emissionen sind die Stichworte für die Energiezukunft. Sie spielen eine Schlüsselrolle und entsprechende Projekte werden vorangetrieben und gefördert.

Energieeffizienz, erneuerbare Energien und die Senkung der CO2-Emissionen sind die Stichworte für die Energiezukunft. Sie spielen eine Schlüsselrolle und entsprechende Projekte werden vorangetrieben und gefördert.

Energiezukunft

Schweizer Gaswirtschaft unterstützt innovative Energieprojekte

Die Schweizer Gaswirtschaft hat sich das Ziel gesetzt, den Anteil der erneuerbaren Gase im gasversorgten Wärmemarkt bis 2030 auf 30 Prozent zu steigern.

Die Schweizer Gaswirtschaft hat sich das Ziel gesetzt, den Anteil der erneuerbaren Gase im gasversorgten Wärmemarkt bis 2030 auf 30 Prozent zu steigern.

Energiespeicher

Erneuerbarer Strom in Form von Gas speichern

Ein internationales Projekt in Österreich zielt darauf ab, erneuerbaren Strom aus Sonne und Wind in grossen Mengen saisonal zu speichern und ganzjährig verfügbar zu machen.

Erneuerbarer Strom in Form von Gas speichern

Ein internationales Projekt in Österreich zielt darauf ab, erneuerbaren Strom aus Sonne und Wind in grossen Mengen saisonal zu speichern und ganzjährig verfügbar zu machen.