Gazenergie

Es braucht neue Energiespeicher

Die Energiesysteme können nur umgebaut werden, wenn Speichermöglichkeiten vorhanden sind. So stellt sich die Frage, wie sich Solarstrom, der im Sommer anfällt, im Winter nutzen lässt. Im Zuge der zunehmenden Elektrifizierung zeichnen sich schon heute vermehrt Stromengpässe im Winter ab. Hier bietet die Power-to-Gas-Technologie interessante Lösungen an. Mit diesem Verfahren kann überschüssig anfallender Strom aus erneuerbaren Quellen in Form von Methan oder Wasserstoff saisonal gespeichert werden; das ist Pumpspeicherkraftwerken oder in Batterien nicht möglich.

Erneuerbarer Strom in Form von Gas speichern

Ein internationales Projekt in Österreich zielt darauf ab, erneuerbaren Strom aus Sonne und Wind in grossen Mengen saisonal zu speichern und ganzjährig verfügbar zu machen. Die Energiespeicherung erfolgt dabei sicher in Untergrundspeichern in über 1000 Metern Tiefe mittels erneuerbarer Gase. Diese neuartige Speicherung kann einen Beitrag leisten, die Versorgungssicherheit im Winter zu sichern, wenn die Möglichkeiten der erneuerbaren Energieerzeugung gering und die Nachfrage hoch ist. Schweizer Projektpartner sind Energie 360°, die Empa, die Universität Bern und die Fachhochschule OST.

Thesen 2020 Thesen 2020
Erneuerbare Gase Erneuerbare Gase
Biogasanlagen Biogasanlagen
WKK WKK
Wasserstoff Wasserstoff
Sektorkopplung Sektorkopplung
Energieprojekte Energieprojekte
Energiespeicher Energiespeicher