Gazenergie

Werner Hoyer bleibt Chef der Europäischen Investitionsbank

Zürich, 27.07.2017

 

Der ehemalige deutsche FDP-Politiker Werner Hoyer bleibt Chef der Europäischen Investitionsbank. Nach Informationen der Nachichtenagentur dpa wurde der 65-Jährige offiziell für eine zweite sechsjährige Amtszeit ab 2018 bestätigt.

Hoyer hat das Amt seit 2012 inne. Vorher war er Abgeordneter der Liberalen im deutschen Bundestag und zeitweise Staatsminister im Auswärtigen Amt.

Die 1958 gegründete Europäische Investitionsbank (EIB) gehört den EU-Mitgliedstaaten und fördert weltweit Projekte meist mit günstigen Krediten. Schwerpunkte sind Klimaschutz, Energie, Forschung, Infrastruktur sowie die Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen. Zur EIB-Gruppe gehört der EU-Investitionsfonds EFSI. Beide Institutionen zusammen vergeben jährlich Finanzierungen von etwa 85 Milliarden Euro.