Gazenergie

US-Aussenminister Tillerson trauert Zeit in Ölindustrie hinterher

Zürich, 10.07.2017

 

US-Aussenminister Rex Tillerson trauert seiner Zeit in der Ölindustrie hinterher. Der ehemalige Chef des US-Konzerns Exxon Mobil nahm in Istanbul eine Auszeichnung für seine Verdienste in der Öl- und Gasbranche entgegen - und beteuerte, wie sehr er seine frühere Arbeit vermisse.

"Ich vermisse Euch als Kollegen. Ich vermisse Euch als Partner. Ich vermisse Euch als Wettbewerber. Ich vermisse die guten Debatten. Die Zusammenarbeit. Die Durchbrüche, die wir erzielt haben", sagte er am Sonntag bei der Eröffnung des World Petroleum Congress in der türkischen Metropole.

Die Energiebranche verlange erhebliche langfristige Investitionen, die Übernahme und das Management von Risiken, sagte Tillerson, der von 2006 bis 2016 an der Spitze von Exxon Mobil stand. In seiner Funktion als US-Aussenminister wird er oftmals wegen seiner Reserviertheit gegenüber den Medien kritisiert. In seinem Ministerium sind zudem immer noch viele wichtige Posten unbesetzt.