Gazenergie

Ungewisse finanzielle Folgen: Luzern will grünen Energieversorger

Zürich, 06.11.2020

 

Die Stadtluzerner Haushalte sollen ausschliesslich mit erneuerbarer Energie versorgt werden. Dies verlangt der Stadtrat von der EWL Energie Wasser Luzern Holding AG in seiner überarbeiteten Beteiligungsstrategie. Wie gross die finanziellen Folgen für EWL und Stadt sind, ist ungewiss.

Die Stadtregierung setzt damit einen Auftrag des Parlaments um. Dieses verlangte, dass EWL auf eine klimaneutrale Wärme- und Stromversorgung umstellen müsse, teilte sie am Freitag mit.

Gratis ist eine grüne EWL AG nicht zu haben. Die Transformation werde beim Energieversorger hohe Investitionen verursachen, teilte die Stadt mit. Kurz- und mittelfristig würden die Renditen geringer ausfallen.

Konkrete Aussagen zu den finanziellen Folgen für EWL und Stadt sind gemäss Medienmitteilung nicht möglich. Es sei darauf hinzuweisen, dass die finanziellen Konsequenzen einer schnellen Dekarbonisierung nicht bekannt seien, hiess es weiter.