Gazenergie

Turkmenischer Präsident schwingt sich aufs Velo

Zürich, 30.07.2017

 

Als sportliches Vorbild für seine Landsleute hat sich der turkmenische Staatschef Gurbanguli Berdimuchamedow auf das Velo geschwungen. In grünem Sportdress führten der Präsident und einige wackere Behördenvertreter am Sonntag eine Radtour durch die Hauptstadt Aschchabat an, gefolgt von rund 7700 Teilnehmern.

Die "patriotische Stimmung" der Velofahrer wurde durch "musikalische Darbietungen" entlang der 15 Kilometer langen Strecke gestärkt, wie das staatliche Sportfernsehen kommentierte.

Berdimuchamedow, ein früherer Zahnarzt, ist ein grosser Sportsfreund und versucht immer wieder, den Turkmenen eine gesunde Lebensart nahezubringen. Fahrradfahren sei ein "ökologisch grüner Sport", der sich immer grösserer Beliebtheit im ganzen Land erfreue, wurde der Staatschef vom Fernsehen zitiert.

Der turkmenische Präsident ist mit einer grossen Machtfülle ausgestattet: Er ist zugleich Regierungs- und Armeechef und kontrolliert Medien und Zivilgesellschaft. Die ehemalige Sowjetrepublik, die grosse Erdöl- und Erdgasvorkommen hat, zählt zu den isoliertesten Staaten der Welt.