Gazenergie

Swiss Re benennt sechs künftige Hauptrisiken für Versicherer

Zürich, 13.06.2017

 

Kontrollen von Kapitalflüssen sowie zunehmende und fragmentierte Regulierungen gehören für die Versicherungswirtschaft zu den grössten Risiken für ihre Geschäftsmodelle. Befürchtet wird auch eine Rückkehr zur Inflation oder der Vormarsch von tödlichen Infektionskrankheiten.

Diese und weitere Herausforderungen listet der am Dienstag veröffentlichte Sonar-Bericht des Rückversicherer Swiss Re auf. Zu den sechs wichtigsten Risiken mit den grössten möglichen Auswirkungen gehören neben den bereits genannten auch die Kumulierung von Risiken durch Cloud-Lösungen.

Immer grössere Mengen von Daten würden in der Cloud gesammelt und Dienste dorthin verlagert. Swiss Re warnt in diesem Zusammenhang davor, dass sich ein "perfekter Sturm" bilden könnte, beispielsweise durch einen Cyber-Angriff oder einen Ausfall des Stromnetzes.

Der Versicherer befürchtet zudem auch eine wachsende Wasserknappheit, so sei Wasser etwa im Südwesten der USA bereits heute knapp. In Zukunft würden noch mehr Regionen rund um den Globus von Wasserknappheit betroffen sein, etwa Südeuropa, der Mittelmeerraum, Afrika sowie Teile Asiens und Lateinamerikas.