Gazenergie

"Solarregion Seeland" soll Sonnenstrom fördern

Zürich, 11.12.2017

 

Unter dem Motto "Solarregion Seeland" sollen die Gemeinden im Seeland angespornt werden, ihren Solarstrom-Anteil am Stromverbrauch zu steigern. Ab Frühling 2018 wird ein entsprechendes Solarmonitoring im Internet aufgeschaltet.

Lanciert hat das Projekt der Verein seeland.biel/bienne zusammen mit dem Verein Solarplattform Seeland, wie es in einer Mitteilung vom Montag heisst. Zeitlich ist die Aktion vorerst bis 2020 befristet.

Auf der Internetseite www.solarregion-seeland.ch werden ab Frühling 2018 die Solarstromanteile der Gemeinden erfasst. So soll der Zuwachs im Seeland verfolgt und die Solarstromproduktion unter den Gemeinden verglichen werden können.

Am 2. Juni 2018 sollen die Werte erstmals öffentlich gemacht werden. Parallel dazu organisieren die vier Energiestädte Biel, Nidau, Lyss und Brügg das erste Solarmobilrennen mit Mini-Modellautos.