Gazenergie

Sinnvolle Verwertung von Bioabfällen

Zürich, 06.05.2019

Bei der am Samstag in Zürich durchgeführten SOLA-Stafette wurden biogene Abfälle gesammelt und in der Biogasanlage von Recycling Energie in Nesselnbach (AG) entsorgt und verarbeitet. Biogas wird zur Erzeugung von Wärme und Strom sowie als Treibstoff verwendet. Es ist eine erneuerbare Energie, die aus der Vergärung von organischen Abfallstoffen wie Grüngut, Klärschlamm oder Reststoffen aus der Küche und der Gastronomie (Rüstabfälle, Speisereste etc.) entsteht. Durch die Verwertung von Bioabfällen wird die Umweltbelastung deutlich reduziert und der Wertstoffkreislauf schliesst sich.

Die Schweizer Gaswirtschaft hat sich das Ziel gesetzt, bis ins Jahr 2030 den Anteil der erneuerbaren Gase im gasversorgten Wärmemarkt auf 30 Prozent zu steigern. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Event-Veranstaltern startet der Verband der Schweizerischen Gasindustrie VSG ein Pilotprojekt für die Nutzung von Bioabfällen für die Energiegewinnung. Das Pilotprojekt verfolgt das Ziel, an vier bis sechs Kultur- und Sport-Events die Sammlung von Bioabfällen und deren Verwertung in einer Biogasanlage zu unterstützen.

Erstmals wurden an der SOLA-Stafette in Zürich Bioabfälle separat gesammelt.

1000 Teams nahmen an der SOLA-Stafette vom 4. Mai in Zürich teil.