Gazenergie

Nachhaltiger Arbeitsplatz der Zukunft / "The Mission" startet in die vierte Projektrunde

Zürich, 30.10.2020

 

Arbeitnehmer und Arbeitgeber stehen vor immer neuen Herausforderungen. Dazu gehören Digitalisierung und Industrie 4.0, seit diesem Jahr aber auch die Covid-19-Pandemie und daraus resultierend das verstärkte Arbeiten im Homeoffice. Dies wirft Fragen auf. Wie muss ein Arbeitsplatz gestaltet sein, damit flexibles, effizientes und nachhaltiges Arbeiten überall möglich ist? Wie können Arbeitnehmerinnen, deren Tätigkeit sich nicht zu Hause ausüben lässt, von neuen Möglichkeiten profitieren? Wie lassen sich Gesundheit und die Freude an der Arbeit langfristig aufrechterhalten?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich das vierte Projekt der Nachhaltigkeitsinitiative The Mission (https://www.handelsblatt.com/adv/the-mission/) unter dem Motto "Work - Be Next!", das am 2. November starten wird. Interessierte können die Kick-off-Veranstaltung ab 15:00 Uhr über den Livestream (https://www.handelsblat t.com/adv/the-mission/livestream-am-2-november-the-mission-summit-2020/26303760. html) verfolgen.

The Mission wurde 2019 von der internationalen Unternehmensberatung Bain & Company gemeinsam mit dem Innovationslab Futury, der Deutschen Bank, der Handelsblatt Media Group und der Recyclinggesellschaft PreZero ins Leben gerufen. Die vorherigen, jeweils dreimonatigen Projektrunden fanden zu den Themen "Waste - Be Circular", "Banking - Be Green" und "Sports - Be Sustainable" statt.

Die Initiative wird immer bekannter

Auch für das aktuelle Projekt sind drei Monate angesetzt. Und das Interesse junger Talente, die Arbeitswelt der Zukunft aktiv zu gestalten, ist groß: Für "Work - Be Next!" gingen rund 1.000 Bewerbungen ein. Trotz der Einschränkungen im weltweiten Reiseverkehr konnten wieder zahlreiche internationale Talente für die neue Mission gewonnen werden. Die 20 Teilnehmer mit unterschiedlichen Fachrichtungen und aus verschiedenen Ländern bringen internationale Berufserfahrung sowie spezifisches Know-how mit, unter anderem in den Bereichen Data Sciences und UX-/UI-Design.

Aufgeteilt in fünf Teams suchen sie nach Lösungen für den nachhaltigen Arbeitsplatz der Zukunft. So befasst sich eine Gruppe damit, wie Fabrikarbeiter neue Kompetenzen und Fähigkeiten für die Welt der Industrie 4.0 erwerben können. Die zweite Gruppe erarbeitet Programme zur Erhaltung und Förderung der Mitarbeitergesundheit und der Unternehmenskultur im Homeoffice. Das Konzept des dritten Teams soll sicherstellen, dass die Vorteile, die ein Bürojob bietet, etwa Wäscheservice, Informationszentrale oder die Annahme privater Paketsendungen, über ein Clubhouse auch den Beschäftigten in der Produktion zugutekommen. Der vierten Gruppe geht es darum, die Arbeitsumgebung flexibel an die Bedürfnisse und die Homeoffice-Situation der jeweiligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anzupassen. Und das fünfte Team möchte eine Anwendung realisieren, die den ökologischen Fußabdruck der Belegschaft individuell analysiert, um somit die CO2-Bilanz des gesamten Unternehmens positiv beeinflussen zu können.

Homeoffice ist Chance und Herausforderung zugleich

Tatkräftige Unterstützung erhalten die jungen Talente durch Unternehmenspartner. Zu ihnen gehören dieses Mal Schaeffler, Deutsche Bank, Deutsche Bundesbank, Ecolog, Harley-Davidson, Liqui Moly, Nestlé, Vonovia, und Wisag. Sie alle bringen ihre Erfahrung und ihr Branchenwissen ein. Anfang Februar 2021 werden die Teams allen beteiligten Unternehmen ihre ausgearbeiteten Konzepte und Prototypen in einem finalen Pitch präsentieren.

"Wir gehen davon aus, dass in Zukunft 20 bis 30 Prozent der heutigen Büroarbeitsplätze ins Homeoffice verlagert werden", erklärt Bain-Deutschlandchef Walter Sinn, einer der Mitinitiatoren von The Mission. "Sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer ist dies Chance und Herausforderung zugleich. Auf der einen Seite fällt der Arbeitsweg weg, was Zeit spart. Zum anderen besteht die Gefahr der Vereinsamung und es fehlt die räumliche Trennung zwischen privatem und beruflichem Bereich. Daher liegt die aktuelle Mission mit dem Thema 'Work - Be Next' am Puls der Zeit."

Umfassendes Coaching garantiert

Über die gesamte Projektrunde hinweg stellt Bain ein Team aus Beraterinnen und Beratern zur Verfügung, die den Teilnehmenden als Coaches zur Seite stehen. Bei den Workshops zu Design Thinking und User Research sind auch die Digitalexperten aus dem Advanced-Digital-and-Product-Team von Bain mit an Bord.

Im Rahmen von The Mission arbeiten Studierende und junge Talente in einem Zeitraum von drei Jahren an insgesamt zwölf Zukunftsthemen, zu denen unter anderem Mobilität, Konsum und Logistik zählen. Die Themenauswahl basiert auf den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (https://www.bundesregierung.de/ breg-de/themen/nachhaltigkeitspolitik/die-un-nachhaltigkeitsziele-1553514) .

Bain & Company

Bain & Company ist eine international führende Unternehmensberatung, die Entscheiderinnen und Entscheider weltweit bei der Zukunftsgestaltung unterstützt. Mit unseren 59 Büros in 37 Ländern sind wir in unmittelbarer Nähe unserer Kunden. Wir arbeiten gemeinsam mit ihnen daran, den Wettbewerb zu übertreffen und neue Standards in den jeweiligen Branchen zu setzen. Partner aus unserem Ökosystem digitaler Innovatoren ergänzen unsere Expertise und sorgen mit dafür, dass wir für unsere Kunden bessere, schnellere und nachhaltigere Ergebnisse erzielen. In den kommenden zehn Jahren werden wir weltweit mehr als eine Milliarde US-Dollar in Pro-Bono-Projekte investieren. Wir unterstützen Organisationen, die sich den aktuellen Herausforderungen in den Bereichen Bildung, Umwelt und wirtschaftliche Entwicklung stellen sowie sich für Gleichberechtigung in jeder Hinsicht engagieren. Seit unserer Gründung 1973 messen wir unseren Erfolg am Erfolg unserer Kunden und sind stolz darauf, dass wir die höchste Weiterempfehlungsrate in der Beratungsbranche haben .

Erfahren Sie mehr unter: www.bain.de , www.bain-company.ch

Folgen Sie uns auf: LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/bain-and-company/) , Facebook (https://www.facebook.com/bainandcompanyDE/) , Xing (https://www.xing.com/companies/bain%26company) , Bain Insights App (http://www.bain.com/insightsapp/)

Pressekontakt:

Leila Kunstmann-Seik Bain & Company Germany, Inc. Karlsplatz 1 80335 München E-Mail: leila.kunstmann-seikbain.com Tel.: +49 (0)89 5123 1246 Mobil: +49 (0)151 5801 1246

Weiteres Material: presseportal.ch/de/pm/100018214/100858673 OTS: Bain & Company

(SDA-ATS-OTS Ada100858673)