Gazenergie

Mann in Basel nach Anschlags-Drohung festgenommen

Zürich, 08.06.2017

 

Weil er einen Anschlag mit Sprengstoff und Gas angedroht hatte, ist ein 24-Jähriger in Basel festgenommen worden. Es gab zudem Hausdurchsuchungen in seinem Umfeld in beiden Basel sowie im Kanton Solothurn. Seine Aussagen erwiesen sich jedoch als erfunden.

Die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt hatte den Schweizer mit Migrationshintergrund nach Ermittlungen am Dienstag in Haft genommen, wie sie am Donnerstag mitteilte. Dritte hätten einen "ernst zu nehmenden Hinweis" auf seine Drohung gegeben. Laut einem Sprecher der Staatsanwaltschaft war kein Ort für die Tat bestimmt.

Inzwischen habe sich jedoch herausgestellt, dass der Mann die Informationen, wegen der ein Anschlag zu befürchten war, erfunden hatte. Gemäss dem Sprecher wurde der Mann mangels weiteren Haftgründen am Donnerstag wieder auf freien Fuss gesetzt.

Das Strafverfahren läuft jedoch weiter. Die Basler Behörden haben die Bundesanwaltschaft ersucht, den Fall zu übernehmen, da es sich bei diesem Fall um Bundesdelikte handle.