Gazenergie

Luterbach SO: Einbrecher verursacht Kurzschluss in Trafohaus

Zürich, 27.06.2017

 

Rauch in einem Transformatorenhaus in Luterbach SO hat am Montag einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Dabei stellten die Einsatzkräfte fest, dass ein Einbrecher einen Kurzschluss verursacht hatte.

Mitarbeiter der AEK onyx AG hatten kurz vor 13.15 Uhr der Polizei eine starke Rauchentwicklung im Transformatorenhaus gemeldet. Nachdem die Feuerwehren das Gebäude vom Rauch befreit hatten, stellten sie fest, dass eingebrochen worden war.

Dabei seien diverse Metallteile entwendet worden. Zudem seien Stromkabel abgeschnitten worden, was zu einem Kurzschluss geführt habe, heisst es in der Mitteilung der Solothurner Kantonspolizei vom Dienstag.

Fast gleichzeitig wurde in Luterbach eine Person aufgefunden, die mittelschwere bis schwere Verbrennungen aufwies. Der 57-jährige Mann musste nach der Erstversorgung mit einem Rettungshelikopter in eine Spezialklinik geflogen werden. Die Kantonspolizei untersucht nun, ob die beiden Ereignisse einen Zusammenhang haben.