Gazenergie

Keine Züge zwischen Solothurn und Fraubrunnen bis Freitagnachmittag

Zürich, 01.06.2017

 

Zwischen Solothurn und Fraubrunnen fahren mindestens bis Freitagnachmittag keine Züge. Grund ist ein Blitz, der in der Nacht auf Donnerstag ins Stellwerk Bätterkinden des Regionalverkehrs Bern-Solothurn (RBS) einschlug und den Strom-Hauptverteiler zerstörte.

Der RBS hat einen Bus-Ersatzdienst eingerichtet, doch empfiehlt er, die fragliche Strecke wenn möglich zu umfahren. Personen, die von Bern nach Solothurn fahren wollen, sollen beispielsweise via Biel reisen.

Zwischen Fraubrunnen und Bern verkehren die RegioExpress-Züge nach Fahrplan. Keine Einschränkungen gibt es auf den anderen RBS-Strecken.

Der RBS veröffentlichte am Donnerstag ein Bild des Relaisraums im Stellwerk Bätterkinden. Darauf sind völlig verkohlte Sicherungen und Kabel zu sehen.