Gazenergie

KBA Hard in Beringen SH: Biogasanlage soll verkauft werden

Zürich, 19.12.2017

 

Die Biogasanlage auf dem Areal der KBA Hard in Beringen SH soll verkauft werden. Der Kläranlagenverband will dafür ein Bieterverfahren durchführen. Vom Verkauf nicht betroffen ist die Abfallentsorgung.

Mit dem Verkauf soll der Betrieb der Biogasanlage langfristig sichergestellt werden. Das dort erzeugte Gas wird zu erneuerbarer Energie in Form von Strom und Wärme umgewandelt. Mit einer Jahresproduktion von 4,3 Mio. kWh ist die Anlage die grösste Produzentin von Strom aus Biomasse im Kanton Schaffhausen.

Zusammen mit der Biogasanlage soll auch das Grundstück, auf dem sie steht, verkauft werden, wie der Kläranlagenverband am Dienstag mitteilte. Der Preis dafür ist vorgegeben.

Nach vielen Problemen und einem Stopp des geplanten Erneuerungsprojekts wurde der Betrieb der KBA Hard stetig optimiert. Inzwischen werden sowohl die Ballenproduktion beim Schwarzabfall als auch die Biogasanlage erfolgreich betrieben. Der Betrieb einer Biogasanlage gehöre jedoch nicht zu den Kernaufgaben des Kläranlagenverbands, heisst es in der Mitteilung.

Zum Kläranlagenverband gehören die Gemeinden Schaffhausen, Neuhausen, Feuerthalen ZH und Flurlingen ZH.