Gazenergie

IED rückt den Kunden noch stärker ins Zentrum / Die Gesamtanbieterin für Netzinfrastruktur und Bahntechnik gibt sich eine neue Struktur (FOTO)

Zürich, 04.12.2017

 

- Hinweis: Bildmaterial wird via KEYSTONE-Netzwerk verbreitet und steht zum kostenlosen Download bereit unter: www.presseportal.ch/de/nr/100063444 -

Die Unternehmensgruppe IED, Gesamtanbieterin für Netzinfrastruktur und Bahntechnik, führt ihre Tochterfirmen und die Holding in einer Gesellschaft zusammen. Mit der Strukturanpassung bündelt sie ihre Kompetenzen, stellt die Kundenprojekte noch stärker ins Zentrum und wird so den veränderten Marktanforderungen gerecht. Die eingeschlagene Wachstumsstrategie wird mit dem bewährten Team und den bisherigen Standorten weiterverfolgt.

Neue Struktur bringt mehr Flexibilität für die Kunden

Die Märkte für Netzinfrastruktur und Bahntechnik verändern sich grundlegend und damit die Anforderung an die Infrastrukturdienstleister. Die IED passt ihre Organisation diesen Bedürfnissen an. In den letzten Jahren ist die IED zu einer Gesamtanbieterin von Lösungen für Netzinfrastruktur in den Bereichen Energie und Kommunikation sowie für Bahntechnik gewachsen. Bisher erbrachte sie ihre Dienstleistungen mit mehreren Tochterfirmen. Nun rücken diese unter dem Markendach IED zusammen. Seit Oktober sind IED Leitungsbau, NetLeit, Schenkel, Wilcop und Intelis neu in der IED Gruppe AG zu einem Unternehmen vereint. Die Salzmann IED Engineering bleibt mit all ihren Geschäftsbereichen unabhängig. Durch die verschlankte Struktur kann die IED Kundenprojekte noch effizienter und flexibler abwickeln. Anfangs 2018 werden die organisatorischen Veränderungen durch einen gestrafften Marktauftritt auch nach aussen sichtbar.

Kunden erhalten alles aus einer Hand

Für Betreiber von Strom- und Kommunikationsnetzen sowie für Bahnunternehmen kann die IED massgeschneiderte Einzellösungen oder umfassende Komplettlösungen aus einer Hand entwickeln und umsetzen. Die grosse Stärke der IED ist die Nähe und das Zusammenspiel von Engineering und Ausführung, das heisst die Kunden profitieren von einer durchgängigen Betreuung. «Die neue Struktur stärkt den gesamtheitlichen Ansatz und kommt den Kunden zugute», sagt Stefan Salzmann, Inhaber und CEO. Er fügt hinzu: «Wir werden schlagkräftiger und können unsere Aktivitäten noch besser auf die Kundenbedürfnisse ausrichten».

Team, Standorte und Wachstumsstrategie bleiben unverändert

Unverändert bleibt das bewährte Team der IED. Alle Mitarbeitenden wurden aus den Tochtergesellschaften in die neue IED Gruppe AG übernommen. Für die Kunden bedeutet dies Kontinuität bei den Ansprechpartnern und der Ausführungsqualität in den Projekten. Die Nä-he der Mitarbeitenden zu den Kunden und die oft langjährige, eingespielte Zusammenarbeit sind für die IED zentrale Erfolgsfaktoren. Diese werden mit der neuen Organisation weiter gestärkt. Deshalb bleiben auch die bisherigen Standorte in Visp, Hägendorf, Gossau und Vufflens-la-Ville bestehen. «Uns ist die regionale Verankerung wichtig. Deshalb bleiben wir im Wallis, in der Romandie, im Mittelland und in der Ostschweiz zuhause», bekräftigt Stefan Salzmann und ergänzt, «Wir haben eine Wachstumsstrategie und diese setzen wir fort».

IED ist einzigartig und attraktive Arbeitgeberin

Was ebenfalls bleibt, ist die starke Firmenkultur der IED als inhabergeführtes Unternehmen. «Wir sind der einzige integrierte, unabhängige Schweizer Dienstleister für Energie- und Kommunikationsnetze sowie für Bahntechnik. Wir nutzen unsere Unabhängigkeit, um schneller, flexibler, innovativer und auch wirtschaftlicher zu sein. Damit sind wir für unsere Kunden eine echte Alternative zu den Mitbewerbern. Gleichzeitig sind wir so für talentierte und ambitionierte Mitarbeitende eine attraktive Arbeitgeberin», erklärt Stefan Salzmann.

Innovative Lösungen der IED machen Projekte günstiger und schneller

Die IED ist im Markt für ihre Innovationskraft bekannt. Jüngste Beispiele hierfür sind eines der grössten Trassendigitalisierungsprojekte der Schweiz und eine erstmalige BIM-Lösung (Building Information Modelling) für die Projektierung der Betriebs- und Sicherheitsausrüstung Tunnel der Salzmann AG IED Engineering. Damit bietet die IED ihren Kunden schon heute technisch praktikable und intelligente Digitalisierungslösungen für Infrastrukturprojekte. «Die neuen Technologien bieten interessante Möglichkeiten. Diese nutzen wir, um der Schweiz eine moderne und wirtschaftliche Infrastruktur zu bauen», betont Salzmann.

Originaltext: IED Gruppe AG Digitale Medienmappe: www.presseportal.ch/de/nr/100063444 Medienmappe via RSS : www.presseportal.ch/de/rss/pm_100063444.rss2

Weitere Informationen stehen Ihnen unter www.ied-gruppe.ch sowie www.salzmannag.ch zur Verfügung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Stefan Salzmann, CEO & Inhaber, +41 (0)79 449 33 06 oder info@ied-gruppe.ch Rolf Schmid, Medienstelle, +41 (0)79 439 33 04 oder info@ied-gruppe.ch

(SDA-ATS-OTS Ada100809985)