Gazenergie

Huawei-Kunden erhalten auf dem Smart City Expo World Congress 2017 renommierte Auszeichnungen

Zürich, 16.11.2017

 

Shenzhen gewinnt Safe City Award, Yanbu gewinnt Data and Technology Award

Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - Vier Huawei-Kunden wurden auf dem Smart City Expo World Congress 2017 (SCEWC) für ihre ausgezeichneten Smart City-Leistungen ausgezeichnet und gewannen bzw. waren Finalisten für angesehene Auszeichnungen. Shenzhen in China gewann mit seinem Smart Transportation-Projekt den Safe City Award und Yanbu in Saudi Arabien gewann mit seinem Smart City-Projekt den Data and Technology Award. Zusätzlich war Weifang in China mit seinem Smart City 3.0-Projekt einer der Finalisten für den City Award, während Kamerun mit seinem Solarenergie-Projekt für den Innovation Idea Award nominiert war. Alle diese Städte haben Huaweis Smart City-Lösungen entsprechend der jeweiligen Stadtverwaltungsbedürfnisse über verschiedene Regionen hinweg und auf unterschiedlichen Entwicklungsebenen genutzt. Diese Lösungen fördern digitale Transformation, um Stadtverwaltung zu verbessern, nachhaltige Wirtschaften zu schaffen und effiziente öffentliche Dienste zu ermöglichen.

Mit 309 eingegangen Beiträgen aus 58 Ländern für die diesjährigen World Smart City Awards war der Wettbewerb größer als jemals bevor, was die Diversität und Innovation von Smart City-Entwicklung in aller Welt reflektiert.

Yan Lida, President der Huawei Enterprise Business Group, sagte: "Ultimativ möchte Smart City Good Governance ermöglichen, die Industrieentwicklung fördern und der Allgemeinheit Vorteile verschaffen. Gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern nähern wir uns dem Erreichen dieser Ziele durch die Verbesserung der Stadtregierung und Dienstleistungsmöglichkeiten und helfen somit, die lokale Wirtschaft zu entwickeln und Innovation anzuregen, was die Städte lebenswerter macht. Unter Heranziehung der weltweit besten Smart City-Praktiken haben wir festgestellt, dass Erfolg gefördert wird, wenn Smart City-Entwicklung als Regierungspriorität gesehen wird, ein starkes und fähiges Smart City-Projektteam besteht, langfristige und stabile Investition gegeben ist und mit einem führenden digitalen Partner zusammengearbeitet wird, der hilft, Top-Level-Pläne zu entwerfen, um den Regierungsbedürfnissen zu entsprechen, und über ein offenes und robustes Ökosystem verfügt. Wir fühlen uns geehrt, dass Huawei das Vertrauen unserer Kunden gewonnen hat und zu ihrem bevorzugten Partner für Smart City-Entwicklung geworden ist. Durch Nutzung führender neuer ICT, wie z. B. Cloud Computing, das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) und künstliche Intelligenz, für den Aufbau einer einheitliche IoT-Plattform, Kommunikationsplattform, eines Cloud-Rechenzentrums und Smart Command Center schafft Huawei ein Nervensystem für eine Smart City, durch das die Smart City zu einem lebenden Organismus wird, der nachhaltig wächst und sich ständig weiterentwickelt. Wir möchten Shenzhen und Saudi Arabien unsere Glückwünsche zum Erwerb der World Smart City Awards 2017 aussprechen und freuen uns, mit weiteren Städten zusammenzuarbeiten, um ihnen beim Realisieren ihrer Smart City-Träume zu helfen."

Gewinner des Safe City Award: Verkehrspolizei Shenzhen - Weltweit erste All-Scenario Intelligent Transportation-Lösung hilft beim Aufbau eines "Verkehrsgehirns" für Städte

Die Verkehrspolizei Shenzhen hat mit Huawei zusammengearbeitet, um das Verkehrssystem der Stadt aufzubauen und die Sicherheit der Stadt zu gewährleisten. Huawei unterstützte die Verkehrspolizei Shenzhen beim Erstellen eines Top-Level-Designs und eines umfassenden Plans zum Verbessern der Transportkapazität der Stadt, Reduzieren der Verkehrsunfälle und Garantieren der Sicherheit von Fahrern.

Die Verkehrspolizei nutzte eine Big Data-Plattform, die einen Daten-Ressourcenpool sowie ein tiefgehendes Lernsystem umfasste, um das "Verkehrsgehirn" der Stadt aufzubauen, was die Sichtbarkeit des Verkehrsflusses der Stadt sowie die adaptive Steuerung der Ampeln verbesserte und somit die Straßenkapazität um 8 % steigerte. Die einheitliche Big Data-Plattform verarbeitet Verkehrsdaten zentral, um die Datennutzung um 200 % zu verbessern, während künstliche Intelligenz (Artificial Intelligence, AI) zur Unterstützung der Strafverfolgung genutzt wird, wodurch die Bilderkennungsrate ums Zehnfache gesteigert wird, um so die Bearbeitung von Verkehrsverletzungsfällen zu erhöhen. Das reduziert stark den Verkehrsstau in der Stadt und sorgt so für ein besseres Fahrerlebnis.

Gewinner des Data and Technology Award: Smart City-Projekt der königlichen Kommission

2016 führte Saudi Arabien die Vision 2030-Strategie ein, die auf drei Themenbereichen aufbaut: eine dynamische Gesellschaft, eine florierende Wirtschaft und eine ehrgeizige Nation. Insbesondere die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung der Stadt stellt eines der Hauptziele dar. Um im Kontext dieser Vision Yanbus digitale Transformation in die erste Smart City der Nation zu unterstützen, stellte Huawei ein umfassendes optisches Netzwerk bereit, um alle Wohngebiete, Bürobezirke und zentralen öffentlichen Bereiche in der Stadt abzudecken. Zusätzlich arbeitet Huawei mit seinen Partnern zusammen, um Yanbu viele Smart-Anwendungen anzubieten, wie z. B. intelligentes Parken, intelligentes Wiegen, intelligente Mülleimer, intelligente Straßenbeleuchtung, Analyse von Stadionbesuchern und intelligente Gullydeckel. Diese Anwendungen haben die Effizienz der Stadtverwaltung beachtlich gesteigert, wie z. B. durch Senken der Instandhaltungskosten um 20 %, Senken der Kosten für öffentliche Beleuchtung um 30 % und Effizienzsteigerung der Müllentsorgung um 30 %. Zusätzlich arbeitete die Königliche Kommission für Yanbu mit Huawei zusammen, um eine integrierte Kommunikationsplattform (Integrated Communication Platform, ICP) zu bauen - das Verwaltungssystem der Stadt. Dieses System besteht aus einer IoT-Datenplattform, Big Data-Plattform, Informationsintegrationsplattform und konvergierten Kommandozentrale. Die ICP hilft Yanbu beim Management einer intelligenten öffentlichen Infrastruktur, Notfalleinsatz, intelligenter Polizeiarbeit und Optimieren der Stadtverwaltung.

Finalisten des City Award: Innovatives Smart Weifang verbessert gesellschaftliches Wohlbefinden

Basierend auf dem Prinzip "Fokus auf Menschen, Innovation als Motor" ("Centering on Humans and Driven by Innovation") hat Weifang City Big Data, Cloud Computing, mobiles Internet und andere neue Technologien genutzt, um das Smart Weifang 3.0-Projekt einzuführen. Dieses Projekt verleiht "Augen", um den Echtzeit-Status vom Stadtbetrieb wahrzunehmen, sowie ein "Gehirn" für intelligenten Einsatz städtischer Dienste. Eine Anzahl von Innovationen, wie z. B. die "WeiV"-App, der VPai-City Pass und ein Smart Operation Center, bieten präzisierte und intelligente Echtzeit-Funktionen öffentlicher Dienste und der Stadtverwaltung. Weifang hat mit Huawei zusammengearbeitet, um ein IoT-Netzwerk für Stadtbewusstsein aufzubauen, dass auf NB-IoT-Technologie basiert. Das Netzwerk nutzt das Entwicklungsmodell "Ein Netzwerk, eine Plattform und N-Anwendungen" ("One Network, One Platform and N-Applications"), um einheitlichen IoT-Terminalzugriff, Gerätemanagement und Datenerfassung zu ermöglichen. Weifang nutzt dieses Netzwerk, um seinen Einwohnern sowie ansässigen Unternehmen verschiedene innovative Dienste zu bieten, wie intelligente Krankenpflege, intelligente Straßenbeleuchtung, intelligentes Parken und intelligente Landwirtschaft. Diese Anwendungen konvergieren die aktuellen, wertvollen IoT-Daten aus der ganzen Stadt in Echtzeit und dienen somit als die wichtigen Big Data-Quellen der Stadt.

Finalist für Innovation Idea Award: Microgrid-Solaranlage hilft Kamerun beim Verbessern der allgemeinen Lebenssituation und Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung

Kamerun hat Huaweis innovative Microgrid-Solaranlagenlösung übernommen, um traditionelle Stromversorgungslösungen zu ersetzen, die die Entwicklung von Mittel- und Hochspannungsnetzen sowie Wasserkraftwerken vorsehen. Die neue Kraftwerkslösung unterstützt schnelle Bereitstellung, erfordert geringe Investitionskosten und hilft der lokalen Regierung, die Elektrifizierung ländlicher Gegenden zu realisieren. Das Projekt förderte die Entwicklung mehrerer lokaler Industrien, wie Bildung, medizinische Behandlung, Kommunikation und Fertigung. Bislang hat das Projekt die Entwicklung der lokalen Gesellschaft stark verbessert, indem 166 ländliche Ortschaften mit Strom versorgt wurden, was 120.000 Einwohnern zugutekam sowie die Einschulungsrate in örtlichen Schulen erhöht und über 1.000 Beschäftigungsmöglichkeiten geschaffen hat. Huaweis netzfernes Stromzählersystem hat Strombetreibern auch geholfen, das Problem der Stromgebührenerhebung zu lösen und hat somit einen nachhaltigen Betrieb realisiert.

Als der einzige Branchenanbieter von ICT-Lösungen, der 'Cloud-Pipe-Gerät'-End-to-End-Lösungen anbieten kann, engagiert sich Huawei für die Verbindung der physischen und digitalen Welten in Städten sowie für den Aufbau eines Smart City-Nervensystems. Huawei beteiligt sich aktiv am Aufbau offener Plattformen und Ökosysteme, um Innovation zu fördern, pflegt kontinuierlich Partnerschaften und Kundenbeziehungen, stellt Kunden Top-Level-Designs für Smart Citys bereit und hilft ihnen beim Implementieren von Smart City-Lösungen. Gegenwärtig versorgen Huaweis Smart City-Lösungen über 40 Städte in mehr als 120 Ländern auf aller Welt.

Foto - mma.prnewswire.com/media/605800/Safe_City_Award_winner.jpg

Foto - mma.prnewswire.com/media/605801/Data_and_Technology _Award_winner.jpg

Originaltext: Huawei Digitale Medienmappe: www.presseportal.ch/de/nr/100053057 Medienmappe via RSS : www.presseportal.ch/de/rss/pm_100053057.rss2

Pressekontakt: Qiwei Li +86 180-2533-9127 liqiwei2@huawei.com

(SDA-ATS-OTS Ada100809400)