Gazenergie

FDP fasst digital drei Parolen

Zürich, 31.10.2020

 

Die Delegierten der FDP versammeln sich am heutigen Samstag im virtuellen Raum, um die Parolen zu drei Abstimmungsgeschäften zu fassen. Das Aktuellste ist die Konzernverantwortungsinitiative, zu der der Abstimmungskampf im vollen Gange ist.

Die FDP war lange optimistisch und hielt daran fest, in der Messe Luzern eine richtige Delegiertenversammlung durchzuführen. Im Verlaufe der Woche wurde aber auch sie von der Corona-Realität eingeholt und führt nun, wie andere Parteien vor ihr, die Versammlung digital durch. Ihre Bundesratsmitglieder Karin Keller-Sutter und Ignazio Cassis werden sich per Videobotschaft an die Delegierten richten.

Die Partei wird zur Konzernverantwortungsinitiative die Parole fassen, über die am 29. November abgestimmt wird und die von weiten Teilen der Wirtschaft und der bürgerlichen Parteien abgelehnt wird. Sie fasst zudem die Parolen zum digitalen Pass (E-ID) und zum CO2-Gesetz. Gegen diese beiden Vorlagen ist das Referendum ergriffen worden.