Gazenergie

Bülach: Hausbewohner wegen Explosion evakuiert

Zürich, 12.11.2017

 

In einem Mehrfamilienhaus in Bülach ist es am späteren Samstagnachmittag zu einer Explosion gekommen. Die Bewohnerinnen und Bewohner wurden vorübergehend evakuiert. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Franken geschätzt.

Ein Nachbar meldete der Kantonspolizei Zürich gegen 16.30 Uhr, dass es in einem der oberen Geschosse eines Mehrfamilienhauses in einer Wohnung einen Knall gegeben habe und eine Scheibe herausgeflogen sei.

Die sofort ausgerückten Polizeipatrouillen evakuierten die Bewohner des Hauses. Nach knapp einer Stunde konnten die Leute wieder in ihre Wohnungen zurückkehren, wie die Kantonspolizei in der Nacht auf Sonntag mitteilte.

Zur Explosion sei es durch Gase einer brennbaren Flüssigkeit gekommen. Es sei nicht auszuschliessen, dass ein 37-jähriger Hausbewohner durch sein Verhalten die Explosion verursachte, heisst es in der Mitteilung weiter.

Der Brandermittler der Kantonspolizei Zürich sowie die Staatsanwaltschaft und weitere Spezialisten untersuchen nun die genaue Ursache des Vorfalls.