Gazenergie

100 Jahre VSG

Der Verband der Schweizerischen Gasindustrie VSG feiert sein 100-Jahr-Jubiläum. Die Ursprünge der Schweizer Gaswirtschaft gehen aber noch viel weiter zurück. Dies sind die Highlights der Geschichte einer traditionsreichen Branche: 

1843

In Bern nimmt das erste Gaswerk der Schweiz den Betrieb auf. Es produziert aus Kohle das sogenannte Stadtgas. Von nun an beleuchtet Gas Strassen und Wohnungen.

1900

Immer mehr wird Gas nach der Jahrhundertwende für die Aufbereitung von Warmwasser eingesetzt sowie zum Kochen, Heizen und für technische Zwecke in Gewerbe und Industrie.

1920

Gründung des Verbands, des heutigen VSG, als Genossenschaft. Ziel ist, für Städte und Gemeinden die Beschaffung von Kohle zu optimieren und eine hohe Qualität des Gases sicherzustellen.

1964

Die Schweizer Gaswirtschaft erneuert sich, indem sie sich in den 1960er-Jahren zu regionalen Verbundsystemen zusammenschliesst und eine moderne Gasinfrastruktur aufbaut

1969

Erstmals importiert die Schweiz Erdgas.

1973

Massiv steigende Erdölpreise lösen im Westen eine Krise aus. Die Einführung von Erdgas in der Schweiz verspricht mehr Unabhängigkeit vom Öl. Immer mehr Städte und Gemeinden werden ab den 1970er-Jahren mit dem umweltschonenden Erdgas erschlossen.

1974

Die Transitgasleitung wird eröffnet. Sie durchquert die Schweiz von Norden nach Süden und ist ein wichtiges Teilstück der Gaspipeline von Holland nach Italien. Damit wird die Schweiz zu einem wichtigen Transitland im europäischen Gasbinnenmarkt.

1992

Die Gaswirtschaft richtet einen Fonds ein, um die anwendungsorientierte Forschung zu unterschützen.  Der Forschungs-, Entwicklungs- und Förderfonds (Foga) finanzierte bis heute über 150 Projekte, um innovative Gastechnologien zu fördern.

1993

Erdgas wird als umweltschonender Treibstoff lanciert, später zusammen mit Biogas.

1997

Weltweit zum ersten Mal wird in der Schweiz Biogas ins Gasnetz eingespeist.

2010

Die Gasbranche gründet einen Biogasförderfonds, um den Bau von neuen Biogasanlagen zu unterstützen.

2016

Die Gaswirtschaft legt ihre Erneuerbarstrategie vor und zeigt auf, welche Rolle Gas beim Umbau des Schweizer Energiesystems spielen kann.

2019

Einführung der neuen Marke gazenergie. Sie repräsentiert nicht mehr ein einzelnes Gasprodukt, sondern Gas – Erdgas, Biogas und erneuerbare Gase – und dessen Infrastruktur als wichtigen Pfeiler der Schweizer Energieversorgung, in der Versorgungssicherheit, Energieeffizienz und Klimaschutz einen zentralen Stellenwert einnehmen.