Gazenergie

20 000 km Gasleitungen führen direkt in die Energiezukunft

Tag und Nacht, bei jedem Wetter und während jeder Jahreszeit versorgt das unterirdische Gasnetz die Schweiz zuverlässig mit Energie. Doch unser Gasnetz kann noch viel mehr. Dank innovativer Technologien wie Power-to-Gas kann ungenutzter Strom aus Solar- und Windanlagen sowie Wasserkraftwerken in erneuerbares Gas umgewandelt, im Gasnetz transportiert und in Speichern gelagert werden. Und erst das macht erneuerbaren Strom zu einem zuverlässigen Teil der Energiezukunft.

Das Gasnetz spielt eine zentrale Rolle in der Energiewende

Gas dient als Schlüsselelement für den Umbau unserer Energiesysteme und leistet einen wichtigen Beitrag zur Verwendung erneuerbarer Energien und zur sicheren Energieversorgung in der Schweiz. Das Stromnetz und das Gasnetz wachsen immer enger zusammen und ergänzen sich, was als Sektorkopplung bezeichnet wird.

Die Stromproduktion in Solar- und Windanlagen ist Schwankungen ausgesetzt: Manchmal produzieren sie zu viel, manchmal zu wenig Strom. Mit Power-to-Gas steht eine innovative Technologie zur Verfügung, die es erlaubt, Strom aus erneuerbaren Energien saisonal zu speichern. In Zukunft wird Wasserstoff als Energieträger eine immer wichtigere Rolle spielen. Das Gasnetz kann erhebliche Mengen aufnehmen und an die Kunden verteilen.

Ohne das Gasnetz wäre der Umbau der Energieversorgung unmöglich

Gas und seine Netzinfrastruktur sind systemrelevant für eine nachhaltige Energiezukunft der Schweiz. Es braucht ein zuverlässiges Gasnetz, damit die Zielsetzung von Netto-Null-CO2-Emissionen erreicht werden kann. Die dazugehörige Infrastruktur ist bereits vorhanden. Das 20 000 Kilometer lange Gasnetz ist bereit für die vielen neuen Herausforderungen, die mit der Dekarbonisierung des Energiesystems verbunden sind.

Gas ist nicht nur umwelt-, sondern auch landschaftsschonend

Da sich das Gasnetz unterirdisch im Boden befindet, sieht man es nicht. Es fügt sich optimal in die Landschaft ein und schont die wertvollen Boden-Ressourcen. 

Für eine sichere, umweltschonende und wettbewerbsfähige Energieversorgung

Gas ermöglicht nachhaltige Treibhausgasreduktionen in kürzester Zeit, alleine schon durch die einfache Umstellung von Heizöl, Benzin und Diesel auf Erdgas und Biogas. Dank des steigenden Anteils erneuerbarer Gase wird Gas als Energieträger immer klimafreundlicher. 2050 werden im Schweizer Gasnetz nur noch klimaneutrale Gase fliessen.

Tag und Nacht versorgt das Gasnetz die Schweiz mit Energie. Wie zum Beispiel auch die abgebildete Energietrasse, von der nur die orangefarbene Beschilderung zu sehen ist, denn unser Gasnetz verläuft unter der Erde. Gas schont also nicht nur die Umwelt, sondern auch die Landschaft.

So wird aus ungenutztem Strom erneuerbares Gas

Power-to-Gas ist eine innovative Technologie, um Energie zu speichern.

Mehr erfahren