Gazenergie

Die Energiezukunft fängt im Alltag an: Zum Beispiel in Ihrer Küche

Erd- und Biogas sind vielseitig einsetzbar. Auch in der Küche: Mit Gas können Sie die Hitze gezielt regulieren und erhöhen dadurch Komfort wie auch Qualität beim Kochen. Da Kochen mit Gas energieeffizient ist, schonen Sie auch gleich noch die Umwelt.

Der feine Unterschied: Kochen mit Erd- und Biogas

Ganz klar, Kochen mit Gas liegt insbesondere bei den Spitzenköchen, aber auch zu Hause bei den Hobbyköchen im Trend. Die Profis schätzen die Vorzüge von Gas ganz besonders. Beispielsweise die Möglichkeit, die Hitze fein zu regulieren. Im Unterschied zu Induktionsherden gibt es bei Gasherden auch keine Grenzen: Mit einem Gasherd können alle erdenklichen Pfannen und Töpfe verwendet werden – auch Spezialpfannen.

Ein grosses Angebot und viele Einsatzmöglichkeiten

Noch nie gab es ein derart breites Angebot an Gasherden, -rechauds, -backöfen und -grills. Wer trotzdem nicht komplett auf einen Elektroherd verzichten will, profitiert von einer grossen Auswahl an Gas-Elektro-Herd Kombinationen. Sogar Gartengrills werden heute mit Erd- und Biogas betrieben – angeschlossen an eine Gassteckdose auf der Terrasse oder dem Balkon. So haben Sie jederzeit immer genug Gas zum Grillieren – und Sie müssen nie mehr leere Gasflaschen gegen volle umtauschen.

Komfortabel mit Erdgas oder Biogas im Freien grillieren

Wenn Sie bereits einen Erdgas-Anschluss im Haus haben, können Sie mit einer Gassteckdose und einer einfachen Schlauchverbindung Kosten und Mühen sparen – und komfortabel auch im Freien die Vorteile von Erdgas geniessen. In Kombination mit Biogas wird das Grillvergnügen jetzt auch noch klimaschonend.

Die Energiezukunft fängt im Alltag an: Unser TV-Spot zum Thema Kochen mit Gas

So wird Ihre Küche Teil der Energiezukunft

Eine Übersicht der wichtigsten Gerätelieferanten für Gasherde finden Sie hier.

Mehr erfahren